Adipositas

Erfahren Sie mehr über das Krankheitsbild Adipositas, ab wann spricht man von Adipositas, woher kommt sie und was kann man dagegen tun kann. Erfahren Sie wie der Body Mass Index (BMI) berechnet wird und wann eine Rehamaßnahme bei Adipositas sinnvoll ist.

Was ist Adipositas?

Der lateinsiche Begriff Adipositas bedeute soviel wie starkes oder krankhaftes Übergewicht, oft wird der Begriff auch mit Fettleibigkeit oder Fettsucht übersetzt.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert Übergewicht und Adipositas nach dem Body Mass Index (BMI).

Folgende Werte wurden von der WHO festgelegt:

BMI unter 18,5 = Untergewicht
BMI zwischen 18,5 und 24,9 = Normalgewicht
BMI zwischen 25 und 29,9 = Übergewicht
BMI ab 30 = Adipositas Grad I
BMI ab 35 = Adipositas Grad II
BMI ab 40 = extreme Adipositas Grad III

Mit zunehmendem Übergewicht steigt auch das Risiko für Erkrankungen, die mit der Adipositas zusammenhängen.

Noch immer denken viele, dass Adipositas keine Krankheit, sondern einfach ein Ausdruck ungesunder Lebensweise ist. Adipositas ist aber tatsächlich eine Krankheit, die viele verschiedene Ursachen haben kann. So gelten als Folgeerkrankungen zum Beispiel Bluthochdruck, Herz-Krauslauf-Leiden, Fettleber und Diabetes mellitus Typ 2.

Informationen zum Krankheitsbild

BMI berechnen

BMI Rechner

Ist mein Gewicht nun noch normal - oder bin ich schon übergewichtig? Dick sein liegt ja auch im Auge des Betrachters. Berechnen Sie Ihren Body-Mass-Index (BMI). 

Der Body-Mass-Index (BMI) beschreibt das Verhätnis von Körpergröße zu Körpergewicht. Die Formel dazu lautet: Körpergewicht und Kilogramm geteilt durch das Quadrat der Körpergröße in Metern.

Auf unserer Partnerseite meine-gesundheit.de steht Ihnen ein Body-Mass-Rechner zur Verfügung. Hier müssen Sie nur Ihre Werte eingeben. Zusätzlich erhalten Sie Information zu Ihrem persönlichen BMI:

  • Teilen
  • Teilen
  • Teilen
  • BookmarkMerken
  • Drucken
  • Empfehlen