Brustkrebs

Brustkrebs (Mammakarzinom, kurz Mamma-Ca) ist der häufigste bösartige Tumor bei Frauen. Männer erkranken nur selten daran. Auch wenn Brustkrebs im Anfangsstadium oft unerkannt bleibt, gibt es hinweisgebende Symptome, die frühestmöglich gynäkologisch abgeklärt werden müssen. Je eher die Diagnose Brustkrebs gestellt wird, umso besser ist die Prognose auf Heilung.

Symptome

Brustkrebs
  • Veränderung von Größe und Form, Farbe, Empfindlichkeit und Hautoberfläche der Brust, eingezogene Brustwarze oder eingezogene Haut an der Brust
  • Absonderungen aus der Brustwarze
  • brennende Schmerzen oder Ziehen an einer Brust, unterschiedliche Brustbewegungen beim Anheben der Arme
  • vergrößerte Lymphknoten in der Achselhöhle (als Knoten tastbar)

Ursachen

bis heute nicht gänzlich bekannt, Risikofaktoren sind steigendes Lebensalter, hormonelle Einflüsse und familiäre Risiken, bestimmte Vorerkrankungen, ungesunde Lebensweise und Umwelteinflüsse.

Therapie

  • Operation
  • Strahlen- und Chemotherapie
  • Hormontherapie
  • Anti-Angiogenese, HER2-Antikörpertherapie
  • komplementäre Therapiemaßnahmen wie Thymustherapie, Homöopathie, Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) und pflanzliche Präparate aus der Mistel

Wann sollten Sie zum Arzt?

Bei jeder Veränderung an Brust, Brustwarze und Warzenvorhof sowie verdickten Lymphknoten in der Achselhöhle.

Autor: Redaktion Rehakliniken Online

  • Teilen
  • Teilen
  • Teilen
  • BookmarkMerken
  • Drucken
  • Empfehlen