Diphterie

Bei Diphtherie handelt es um eine Infektionskrankheit, die harmlos verlaufen kann oder schwerwiegende Komplikationen, bis hin zum Herztod mit sich bringt. Da die ersten Symptome von Diphterie Halsbeschwerden sind, sollten Sie bei anhaltenden Halsschmerzen mit gräulich belegter Zunge und widerlich-süßem Mundgeruch dringend zum Arzt gehen. Urheber der Diphterie sind Bakterien (Corynebacterium diphtheriae). Ihr Gift verursacht die Symptome von Diphterie. Bei rechtzeitiger Diagnose und Behandlung bleibt die Diphterie in der Regel auf Rachen und Hals beschränkt.

Symptome

Diphterie
  • lokalisierte Diphtherie
    • Schleimhautentzündung mit süßlich riechenden, grauweißen Belägen
    • Schleimhaut-Geschwüre
  • toxische Diphtherie
    • Ausbreitung der Entzündung auf Bronchien und innere Organe
    • schwere oder sehr schwere Atemnot (mitunter notfallmedizinische Versorgung nötig)
    • Lähmungen von Augenmuskeln, Nackenmuskulatur und Armen
    • Sprachstörungen durch Lähmung der Gaumenmuskeln

Ursachen

Infektion mit dem Bakterium (Corynebacterium diphtheriae), das ein Gift in den Körper ausschüttet

Behandlung

  •     Betroffenen isolieren, Klinikeinweisung
  •     Neutralisierung des Bakteriengiftes mit Gegengift
  •     Bekämpfung der Diphtherie-Bakterien mit Penicillin
  •     in Notfällen Luftröhrenschnitt

Vorbeugung

Diphterie-Schutzimpfung (bei Neugeborenen obligatorisch)

Wann sollten Sie zum Arzt?

bei gräulich-weißen und auffällig süß riechenden Belägen in Mund oder Rachen

Autor: Redaktion Rehakliniken Online

  • Teilen
  • Teilen
  • Teilen
  • BookmarkMerken
  • Drucken
  • Empfehlen

Rehakliniken im Bereich Diphterie