Fibromyalgie

Fibromyalgie – eine Diagnose, die häufig am Ende einer langen Ärzte-Odyssee steht. Dann haben sich die Patienten mitunter als eingebildete Kranke verleumden lassen müssen. Für Ärzte wie Patienten ist die Fibromyalgie eine Herausforderung. Denn die Symptome der Erkrankung könnten auch auf viele andere Ursachen zurückgehen. Von daher erleben es die Patienten immer wieder, dass sie unzählige – letztlich erfolglose – Behandlungsversuche über sich ergehen lassen. Die Diagnose ist umso schwieriger, als es keine festen – diagnostisch zu nutzenden - Anzeichen für Fibromyalgie gibt.

Symptome

Fibromyalgie
  • diffuse und anhaltende Schmerzen im Bereich von Muskeln, Sehnen, Weichteilen und Gelenken
  • steife und geschwollen anfühlende Gliedmaßen
  • allgemein stark ausgeprägtes Krankheitsgefühl (körperlich und seelisch) mit verschiedensten Beschwerden

Ursachen

  • nicht bekannt

Behandlung

  •  symptomatische Behandlung mit Schmerzmitteln, Muskelrelaxanzien und Antidepressiva

Selbsthilfe

  • Entspannungstechniken wie Bewegungstherapie gegen Schmerzen
  • Selbsthilfegruppen zum Erfahrungsaustausch

Wann sollten Sie zum Arzt?

  • Anhaltende Schmerzen sind ein Warnsignal, das immer zu einem Arztbesuch veranlassen sollte

Autor: Redaktion Rehakliniken Online

  • Teilen
  • Teilen
  • Teilen
  • BookmarkMerken
  • Drucken
  • Empfehlen