Heiserkeit

Heiserkeit - erst wird die Stimme rau, und dann versagt sie möglicherweise ganz den Dienst. Zu Heiserkeit kommt es in der Regel durch eine Überbeanspruchung der Stimmbänder sowie Reizungen oder Entzündungen im Hals- und Rachenbereich. Dadurch schwellen die Schleimhäute an und die Stimmbänder können nicht mehr frei schwingen.

Symptome

Heiserkeit
  • rauer werdende Stimme
  • zuweilen Stimmverlust
  • begleitende Halsschmerzen und/oder Erkältungssymptome

Ursachen

  • Schwellung der Schleimhäute in Hals, die die Stimmbänder nicht mehr frei schwingen lässt

Behandlung

  • Therapie der Heiserkeit auslösenden Erkrankung
  • Schonung der Stimme

Selbsthilfe

Hausmittel wie

  • Stimme schonen, nicht flüstern!
  • heiße Getränke mit Honig
  • ätherische Öle als Inhalation
  • Kräuterbonbons und -pastillen mit Isländisch Moos, Salbei und Eukalyptus
  • frei verkäufliche Medikamente mit Aluminiumkaliumsulfat, Cetylpyridiniumchlorid, 2,4-Dichlorbenzylalkohol, Amylmetacresol, Tyrothricin, Cetylpyridiniumchlorid oder Levomenthol

Vorbeugung

  • Immunsystem stärken, um Infektionen zu vermeiden
  • trockene Luft meiden oder ggf. befeuchten
  • nicht rauchen

Wann sollten Sie zum Arzt?

  • wenn die Heiserkeit wochenlang anhält
  • wenn Heiserkeit ohne erkennbare harmlose Ursache einsetzt
  • bei starkem begleitenden Krankheitsgefühl

Autor: Redaktion Rehakliniken Online

  • Teilen
  • Teilen
  • Teilen
  • BookmarkMerken
  • Drucken
  • Empfehlen