Karpaltunnelsyndrom

Viele Menschen, vor allem wenn sie viel am Computer arbeiten, kennen das Karpaltunnelsyndrom. Schmerzen in den Händen und kribbelnde Finger sind die typischen Symptome. Das Karpaltunnelsyndrom wird durch eine Einengung des Nervs, der die Finger vom Daumen bis Innenseite Ringfinger versorgt. Oft schafft nur eine Operation Abhilfe vom Karpaltunnelsyndrom.

Symptome

Karpaltunnelsyndrom
  • kribbelnde Finger mit Kraftverlust
  • nächtliche starke Handschmerzen
  • Muskelschwund, vor allem am Daumenballen

Ursachen

  • Einengung des Nervus Medianus
  • ausgelöst durch hormonelle Veränderungen (Schwangerschaft oder Wechseljahre)
  • Überlastungen des Handgelenks (Bügeln, Staubsaugen, Arbeiten am Computer) sowie Brüche von Handwurzelknochen oder Speiche (Radiusfraktur)
  • Stoffwechselstörungen (Diabetes)
  • anlagebedingte, anatomische Engstellen
  • Sehnenscheidenschwellungen bei Rheuma
  • Arthrose, Tumore oder Blutungen im Handgelenk

Behandlung

  • Unterarmschiene zur Nacht
  • Einspritzen von Kortison
  • entzündungslindernde und schmerzstillende Medikamente mit Diclofenac oder Ibuprofen
  • Operation mit Durchtrennung des Handwurzelbandes

Selbsthilfe und Vorbeugung

  • Handgelenke bei Belastung stützen (durch Schienen)
  • Auflagen für Computer-Tastaturen und Mousepads

Wann sollten Sie zum Arzt?

bei Kribbeln in den Fingern und nächtliche Schmerzen in der Hand ohne als harmlos erkennbare Ursache

Autor: Redaktion Rehakliniken Online

  • Teilen
  • Teilen
  • Teilen
  • BookmarkMerken
  • Drucken
  • Empfehlen