Retinopathie

Bei einer Retinopathie ist die Netzhaut der Augen krankhaft verändert. Ursache einer Retinopathie sind häufig Diabetes und Bluthochdruck. Erhöhte Blutzuckerspiegel und erhöhte Blutdruckwerte schädigen auf Dauer die Blutgefäße der Netzhaut, was zu Sehstörungen führt.

Symptome

Retinopathie
  • zunächst ohne jegliche Symptome
  • dann Verschlechterung des Sehvermögens wie verschwommenes Sehen oder Verzerrungen treten
  • Betroffenen nehmen häufig schwarze Punkte wahr
  • schlimmstenfalls Erblindung

Ursachen

unzureichende Versorgung der Netzhaut mit Sauerstoff und Nährstoffen, vor allem aufgrund von:

  • stark erhöhten Blutdruckwerten
  • dauerhaft erhöhten Blutzuckerkonzentrationen
  • Frühgeburt

Therapie

  • Laser
  • Glaskörper entfernen und durch eine klare Flüssigkeit ersetzen
  • Grunderkrankungen behandeln

Selbsthilfe

  • auf optimale Einstellung der Blutzuckerwerte achten, Blutdruck regelmäßig kontrollieren lassen
  • nicht rauchen, keinen Alkohol
  • fettarme, ausgewogene und frische Ernährung
  • starke körperliche Anstrengungen oder Sportarten vermeiden

Wann sollten Sie zum Arzt?

  • bei jeder Sehverschlechterung
  • bei spontaner Sehschwäche bzw. Erblindung Rettungswagen rufen

Autor: Redaktion Rehakliniken Online

  • Teilen
  • Teilen
  • Teilen
  • BookmarkMerken
  • Drucken
  • Empfehlen

Rehakliniken im Bereich Retinopathie