Sjögren-Syndrom

Beim Sjögren-Syndrom handelt es sich um eine sogenannte Autoimmunerkrankung, genauer: um eine entzündliche rheumatische Erkrankung. Beim Sjögren-Syndrom kommt es zu Entzündungen von Tränen-, Speichel- und Schleimhautdrüsen. Dies führt dazu, dass beispielsweise die Schleimhäute im Mund und in den Augen austrocknen. Das Sjögren-Syndrom betrifft vor allem Frauen zwischen dem 30. und 50. Lebensjahr. Es ist nicht heilbar, aber die Symptome können behandelt werden.

Symptome

Sjögren-Syndrom
  • Austrocknungen der Schleimhäute in Augen, Mund, Nase und Genitalbereich
  • Schluckbeschwerden
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr
  • Magen-Darm-Störungen
  • Muskel- und Gelenkschmerzen

Ursachen

  • Fehlregulation des Immunsystems, Grund dafür ist weitgehend unbekannt
  • hormonelle Einflüsse vermutet
  • Umwelteinflüsse in der Diskussion

Behandlung

  • medikamentöse Behandlung der Symptome
  • Patienten berichten von Erfolgen durch Homöopathie und Akupunktur

Selbsthilfe

  • Befeuchtung von Schleimhäuten
  • viel trinken
  • Stress als Auslöser meiden

Autor: Redaktion Rehakliniken Online

  • Teilen
  • Teilen
  • Teilen
  • BookmarkMerken
  • Drucken
  • Empfehlen

Rehakliniken im Bereich Sjögren-Syndrom