Toxoplasmose

Toxoplasmose ist eine weit verbreitete Infektionserkrankung. Sie wird durch den Parasiten Toxoplasma gondii verursacht. Bei ansonsten gesunden Menschen verläuft eine Toxoplasmose sehr mild oder ganz ohne Symptome. Eine Gefahr besteht üblicherweise nur bei abwehrgeschwächten Personen und Schwangeren. Infiziert sich die Schwangere erstmalig mit dem Toxoplasmose-Erreger, können bei Ungeborenen schwere Schäden auftreten, selbst Fehl- oder Todgeburten sind möglich. Mit vorbeugenden Verhaltensregeln können sich Frauen aber vor einer Toxoplasmose sich und ihr Baby schützen.

Symptome

Toxoplasmose
  • meist symptomlos
  • möglicherweise grippeähnliche Beschwerden, Kopfschmerzen, Fieber und geschwollene Lymphknoten
  • bei infizierten Neugeborenen Gelbfärbung der Haut und schwerwiegende Symptome des Zentralnervensystems, wie Hydrozephalus, epileptische Krampfanfälle, Entzündungen der Ader? und Netzhaut des Auges sowie geistige Entwicklungsverzögerungen

Ursachen

  • der Parasit Toxoplasma gondii (kann auch in der Schwangerschaft auf das Ungeborene übertragen werden)
  • Katzenkot
  • Verzehr von infiziertem Fleisch
  • Gartenarbeit

Behandlung

  • bei ansonsten gesunden Menschen nicht erforderlich
  • bei Schwangeren und abwehrgeschwächten Menschen Antibiotika

Wann sollten Sie zum Arzt?

  • Bei Verdacht auf Toxoplasmose in der Schwangerschaft sowie bei Abwehrschwäche
  • Bei Kinderwunsch, um eine Toxoplasmose-Infektion auszuschließen oder zu bestätigen

Autor: Redaktion Rehakliniken Online

  • Teilen
  • Teilen
  • Teilen
  • BookmarkMerken
  • Drucken
  • Empfehlen

Rehakliniken im Bereich Toxoplasmose