Bad Berka

Schon Goethe wusste das gesunde Reizklima, die heilsamen Quellen und vor allem die herrliche landschaftliche Umgebung von Bad Berka zu schätzen. Der Badeort zählt zu den ältesten und traditionsreichsten Kurstädten Thüringens. Der "Goethebrunnen" liefert besonderes Heilwasser, welches für Trinkkuren genutzt wird.

Das Goethe-Bad im Grünen

Tourist-Information Bad Berka

Goetheallee 3

99438 Bad Berka

Thüringen

Tel.: 036458 579-0Tel.: 036458 19433

Fax: 036458 579-99

www.bad-berka.de

Einwohnerzahl: 7.543

Anzahl Betten: 200

Lage/Klima

Im Zentrum des Landschaftsschutzgebietes "Mittleres Ilmtal" gelegen, in der Nähe der Kulturstadt Weimar und der Landeshauptstadt Erfurt. mildes Reizklima

Heilanzeige

Erkrankungen der Verdauungsorgane und der Leber, Onkologische Erkrankungen, Stoffwechselerkrankungen/Diabetes mellitus, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Gefäßerkrankungen, Urologische Erkrankungen, Gynäkologische Erkrankungen, Psychovegetative Störungen

Ortsspezifische Therapien

Trinkkuren mit dem "Calcium-Sulfat-Hydrogencarbonat Wasser" aus dem Goethebrunnen im Kurpark

Anreise mit dem PKW

Autobahn A4 Frankfurt-Dresden (Abfahrt Weimar und Nohra) über Zubringer zu erreichen, weitere Autobahnzubringer verbinden im Dreieck Erfurt-Weimar-Jena die Waldautobahn A71 in Richtung Süden.

Freizeitangebote

thematische Wanderungen und Führungen, Kurkonzerte in der Musikmuschel im Kurpark, Konzerte in der ev. Stadtkirche St. Marien, Zeughaus mit Bibliothek, Kegelbahn, Gaststätten, Coudray-Haus mit Ausstellungen, Freibad, Segelflugplatz, Aussichtsturm Paulinenturm, Angeln, Ilmtal-Radweg, Nordic Walking im Vital Parcours, Kneipp-Anlagen

Autor: Redaktion Rehakliniken Online

Stand: 08.12.2017

  • Teilen
  • Teilen
  • Teilen
  • BookmarkMerken
  • Drucken
  • Empfehlen