Kneipp-Kurorte

Kneipp-Kurorte

Pfarrer Sebastian Kneipp (1821 - 1897) entwickelte das nach ihm benannte Naturheilverfahren. Kneippen erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Ein Kneippkurort muss die Qualität der durchgeführten Kneippkuren nachweisen. Die Voraussetzungen zur Vermittlung der fünf Heilfaktoren der Physiotherapie nach Kneipp müssen gegeben sein. Dazu gehören die Ordnungstherapie, die Ernährungstherapie, die Hydrotherapie, die Bewegungstherapie und die Phytotherapie. Um sich Kneippheilbad nennen zu dürfen muss ein Ort mindestens 10 Jahre den Titel Kneippkurort tragen, ohne dass es zu Beanstandungen kommt.

Altenberg

Altenberg im Erzgebirge zählt zu den staatlich anerkannten Kurorten im Osterzgebirge. Rund um Altenberg gibt es urwüchsige Natur die zum Wandern einlädt. Außerdem ist der Ort ein Paradies für alle Wintersport-Fans.

Aulendorf

Aulendorf liegt mitten im Schwäbischen Oberland zwischen Donau und Bodensee. Der Kneippkurt ist umgeben von Wiesen, Mooren und Wäldern. Aulendorf liegt an der Oberschwäbischen Barockstraße und an der Schwäbischen Bäderstraße. In der Schwaben-Therme können es sich große und kleine Besucher gut gehen lassen.

Bad Bergzabern

Das Staatsbad Bad Bergzabern liegt an der Südlichen Weinstraße, zwischen Pfälzerwald und Reben, umgeben von schmucken Wein- und Walddörfern. Das malerische Kurstädtchen bietet beste Voraussetzungen für einen erlebnisreichen Urlaub oder eine erholsame Kur.

Bad Berleburg

Bad Berleburg liegt im Herzen des Rothaargebirges. Bereits seit Anfang des 20. Jahrhunderts wird das reizende Klima Bad Berleburgs therapeutisch genutzt. Die Zusatzbezeichnung "Bad" darf die Stadt seit 1971 führen, im Jahr 1974 erfolgt die Anerkennung als "Heilbad".

Bad Berneck

Bad Berneck ist ein Kneippheilbad und Luftkurort in Oberfranken/Fichtelgebirge. Bad Berneck stellt sich heute als moderner Gesundheitsort das und bietet Möglichkeiten sich in einem Ambient zu erholen, das auch Kur und Prävention zu einem richtigen Urlaub werden lässt.

Bad Bevensen

Das Jod-Sole-Heilbad Bad Bevensen bietet nicht nur beste Voraussetzungen für Gesundheit und Wellness, sondern auch für einen Urlaub in der Lüneburger Heide. im 32° warmen Wasser lässt es sich herrlich entspannen. Die Jod-Sole-Therme gehört mit mehr als 1.000 Quadratmetern Wasserfläöche zu den größten in Norddeutschland.

Bad Bodenteich

Der Kneippkurort liegt inmitten lebendiger Natur mit Heide, Wiesen, Auen und schattigen Wäldern. Das milde Reizklima bietet ideale Bedingungen zum Erholen und Kuren. Die wunderschöne Heidelandschaft erkundet man am Besten bei einer Wanderung oder einer Planwagenfahrt.

Bad Camberg

Körper, Geist und Seele in Einklang bringen – ein jahrtausendalter Menschheitstraum. Pfarrer Sebastian Kneipp hat die Naturheilkräfte mit seiner 5-Säulen-Therapie zu einer Ganzheitstherapie der Kneippkur zusammen geführt. Bad Camberg hat sich seit 1927 dieser Kurform „auf fünf Säulen” verschrieben und ist das älteste hessische und drittälteste deutsche Kneippheilbad.

Bad Dürrheim

Bad Dürrheim ist Sole-Heilbad, keilklimatischer Kurort und Kneipp-Kurort zugleich. Beste Luft und die heilende Sole haben Bad Dürrheim diese Auszeichnungen eingebracht. Nicht nur Kur und Re­ha­bi­li­ta­ti­on ist möglich, der Ort bietet noch vieles mehr. Nordic Wal­king, Wan­dern, Rad­fah­ren, Ski-Lang­lauf, Golf, Schwim­men, Spa­zie­ren ge­hen – alle Möglichkeiten stehen den Besuchern und Urlauber offen.

Bad Endbach

Das Thema Kneipp begegnet einem in Bad Endbach immer wieder. Es gibt ein kneipp-Museum, einen Kneipp-Kurpark mit Barfuss-Erlebnispfad und verschiedene Kneipp-Tretstellen sowie Armbadeanlagen. Seit 2002 kommt das Thermalwasser in Bad Endbach aus einem eigens 1.000 Meter gebohrtem Erdloch.

Bad Fallingbostel

Im Jahr 1951 wurde in Fallingsbostel der Kneipp-Verein gegründet. Bereits drei Jahre später wurde der Ort zum deutschen Bäderverband zum Kneipp-Kurort ernannt. Der Kurpark von Bad Fallingsbostel lädt nicht nur zum Kneippen ein, hier gibt es auch einen Kräutergarten, einen Fitness-Park und wunderschöne Wanderwege.

Bad Gottleuba-Berggießhübel

Der Doppelkurort am Rande der Sächsischen Schweiz bietet ein vielseitiges Angebot für Gesundheits- und Aktivurlauber. Berggießhübel ist ein Kneippkurort mit langer Tradition. Bad Gottleuba ein Moorheilbad, welches auch eine eisenhaltige Quelle hat.

Bad Grönenbach

Der Aufenthalt des jungen Sebastian Kneipp in den Jahren 1842/43 in Grönenbach hatte knapp 100 Jahre später nachhaltige Folgen. Engagierte Ärzte widmeten sich der Kneippkur und schufen so die Basis für die Anerkennung zum Kneippkurort im Jahr 1954. Der Ort entwickelte sich weiter und wurde 1996 zum Kneippheilbad ernannt.

Bad Hindelang/Oberjoch-Allgäu

Bad Hindelang liegt in einer Höhe von 850m ü. M. inmitten der Allgäuer Alpen. Seit 2001 ist Bad HIndelang Kneippheilbad. Ein Großteil der Gemeindeflächen stehen unter Natur- und Landschaftsschutz. Bad HIndelang ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Bergtouren.

Bad Iburg

Bad Iburg ist ein staatlich anerkannter Kneipp-Kurort in Niedersachsen. 2018 findet in Bad Iburg vonm 18. April bis 14. Oktober die Landesgartenschau statt.

Bad Kötzting

Bad Kötzting ist Bayerns jüngstes Kneippheilbad. Erst im Jahr 2005 wurde das Prädikat Kneipp-Heilbad an Bad Kötzting verliehen. Bereits seit 1995 ist der Ort ein Kneippkurort. Der ganze Ort ist auf Gesundheit ausgerichtet.

Bad Lauterberg im Harz

Die ehemalige Bergbaustadt Bad Lauerberg im Harz ist heute ein staatlich anerkanntes Kneipp-Heilbad und Schroth-Kurstadt. Man mag es kaum glauben, dass Unterernährung, Silikose und Tuberkulose den damaligen Amtarzt auf die Idee brachte Kaltwasserbehandlungen auszuführen.

Bad Malente-Gremsmühlen

Die Gremsmühle ist eine der ältestend Wassermühlen in Holstein und Namensgeberin für die Stadt Bad Malente-Gremsmühlen. Der Heilklimatische Kurort und Kneippheilbad liegen im Herzen des Naturparks Holsteinische Schweiz. Das besonders schonende Klima und die Lage bieten ideale Bedingungen für einen erholsamen Aufenthalt.

Bad Nauheim

Die Gesundheitsstadt Bad Nauheim ist reich an heilkräftigen Quellen und verdankt diesem naturgegebenen „Bodenschatz“ auch ihren Namenszusatz „Bad“. Die Anerkennung als Heilbad erfuhr Nauheim bereits 1869. Nach 150 Jahren Tradition als Heilbad wurde Bad Nauheim in 2011 zusätzlich das Prädikat „Kneipp-Kurort“ verliehen.

Bad Peterstal-Griesbach

Im staatlich anerkannten Mineral- und Moorheilbad, sowie Kneipp-Kurort Bad Peterstal kommen bei den Anwendungen die natürlich vorkommenden Heilmittel Moor und Wasser zum Einsatz. Kneipp-Wassertretstellen stehen an idyllischen Plätzen im ganzen Ort zur Verfügung.

Bad Salzuflen

Bad Salzuflen ist ein Mineral- und Thermalsoleheilbad sowie ein Kneippkurort im Teutoburger Wald. Bekannt durch seine heilsamen Solequellen bietet das ehemalige Salzsiedestädtchen Luft und Wasser wie an der See. Insgesamt verfügt Bad Salzuflen über neun Quellen und Brunnen, die unterschiedliche Qualitäten haben. Salzgehalt, Temperatur und Kohlensäuregehalt variieren und ermöglichen eine Reihe von Nutzungen.

Bad Schandau

Bad Schandau ist eine Kurstand in der Sachsischen Schweiz. Bereits im Jahr 1680 wurde eine eisenhaltige Quelle erfasst und das erste Badehaus errichtet. Ab 1780 entstanden Hotelbauten in denen sich das internationale Publikum zur "Nachkur" erholte. Ab 1950 entwickelte sich die Stadt zum staatlich anerkannten Erholungsort.

Bad Schmiedeberg

In Bad Schmiedeberg werden seit der Gründung des Eisenmoorbades im Jahre 1878 die einheimischen Torfvorkommen als Heilmittel genutzt. Das Heilwasser wurde erst viel später entdeckt und genutzt. Im Heilwasser des Bad Schmiedeberger Kurfürstenbrunnens ist das natürliche Edelgas Radon nachzuweisen. Bad Schmiedeberg ist somit einer der wenigen Kurorte, der Radon als Heilmittel anwenden kann.

Bad Tabarz

Kneippheilbad und Luftkurort

Bad Waldsee

Im Herzen Oberschwabens liegt die Kurstadt Bad Waldsee mit den Prädikaten Moorheilbad und Kneippkurort. Bis zum Bodensee sind es nur knapp 40 km. Moor - Kneipp - Thermal - diese Begriffe stehen für den gesundheitsfördernden Dreiklag in Bad Waldsee.

Bad Wörishofen

Kneippheilbad

Bad Wünnenberg

Kneippheilbad

Baiersbronn

Heilklimatischer Kurort und Kneippkurort

Blieskastel

Kneippkurort

Brilon

Kneippkurort

Buckow

Kneippkurort

Daun

Kneippkurort, Heilklimatischer Kurort, Mineralbad

Freudenstadt

Heilklimatischer Kurort und Kneippkurort

Füssen

Moorheilbad, Luftkurort und Kneippkurort

Gersfeld (Rhön)

Kneippheilbad

Hopfen am See (Füssen)

Luftkurort und Kneippkurort

Kassel - Bad Wilhelmshöhe

Thermal-Soleheilbad, Kneippheilbad

Königsfeld im Schwarzwald

Heilklimatischer Kurort und Kneippkurort

Manderscheid

Kneippkurort, Heilklimatischer Kurort

Mölln

Mölln ist auch als Eulenspiegelstadt bekannt. Im Jahr 1970 erhielt Mölln die Anerkennung als Kneipp-Kurort und auch heute noch wird die Lhre des Pfarrers Sebastian Kneipp vom gesunden Leben und naturgemäßen heilen aktiv betrieben.

Oberstdorf

Der heilklimatische Kur- und Kneippkurort ist bekannter Wintersportort und beliebtes Zeil für Bergsteiger. Oberstdorf inmitten der Allgäuer Alpen hat eine lange Tradition als Heilklimatischer Kurort "Premium Class" und Kneippkurort. Bereits seit 1964 ist OBerstdorf anerkannter Kneippkurort. Seit Dezember 2015 ist Oberstdorf außerdem allergikerfreundliche Kommune.

Olsberg

Kneippkurort

Ostseebad Göhren

Kneippkurort und Ostseebad

Prien am Chiemsee

Der beliebte Luft- und Kneippkurort liegt direkt am Chiemsee - auch "Bayerisches Meer" genannt. Prien ist der einzig anerkannte Kneippkurort in Oberbayern und mit dem WellVital Gütesiegel ausgezeichnet. Besucher finden ein breitgefächertes Angebot an Wellness-, Entspannungs- und Erholungsprogrammen vor.

Radolfzell am Bodensee

Am Untersee liegt der staatlich anerkannte Erholungsort Radolfzell. Die drittgrößte Stadt am Bodensee mit seiner idyllischen Altstadt, dem längsten Uferabschnitt und einer hervorragenden Verkehrsanbindung steht für Natur, Erlebnis, Umwelt und Gesundheit. Als staatlich anerkannter Kur- und Erholungsort blickt Radolfzell auch auf eine im wahrsten Sinne des Wortes bewegte Geschichte zurück. Denn die METTNAU – Medizinische Reha-Einrichtungen der Stadt Radolfzell – ist eines der wichtigsten Zentren für Bewegungstherapie in ganz Deutschland.

Sankt Blasien

Heilklimatischer Kurort und Kneippkurort

Scheidegg im Allgäu

Heilklimatischer Kurort und Kneippkurort

Schömberg

Heilklimatischer Kurort und Kneippkurort

Tecklenburg

Kneippkurort

Überlingen am Bodensee

Überlingen ist eine Stadt am nördlichen Ufer des Bodensees. Das Kneippheilbad Überlingen blickt auf eine lange Tradition als Ort der Gesundheit zurück. Bereits 1474 wurden die ersten Trinkkuren und Heilbäder in Überlingen dokumentiert. Seit 1955 trägt Überlingen den Titel Kneippheilbad und ist das einzige Kneippheilbad in Baden-Württemberg.

Weiskirchen

Kneippkurort, Heilklimatischer Kurort

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • Auf Google+ teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden