Logo Gräfliche Kliniken

Gräfliche Unternehmensgruppe erobert FOCUS-Listen

Empfehlungsliste des Magazins FOCUS enthält die drei Bad Driburger Gräflichen Kliniken. Das Kurbad punktet mit Wasser und Moor.

In der vielbeachteten Focus-Liste werden Deutschlands führende Reha-Kliniken aufgeführt. Patienten, die entweder aus dem Krankenhaus entlassen wurden oder von einer Krankheit genesen sind, soll damit die Auswahl der richtigen Klinik für ihre Rehabilitationsphase erleichtert werden. Ein unabhängiges Recherche-Institut findet durch Befragungen und Untersuchungen heraus, welche Kliniken in welchem Bereich besonders hervorstechen. Zum zweiten Mal wurden außerdem die Top-Kurorte Deutschlands recherchiert. Bad Driburg ist mit drei Mal „sehr gut“ unter den 80 Ausgezeichneten gelistet.  

Die Klinik-Liste ist nach Fachbereichen gegliedert. Innerhalb dieser Rubriken werden die Häuser, die besonders gut abgeschnitten haben, aufgeführt. Aus über 1.000 Kliniken schafften es knapp über 400 auf die begehrten Plätze. Die Marcus Klinik und die Caspar Heinrich Klinik aus Bad Driburg sowie die Park Klinik in Bad Hermannsborn sind in den Bereichen Herz- und Kreislauf (Kardiologie), Neurologie und Orthopädie gelistet. Neu in die Rubrik Magen und Darm (Gastroenterologie) wurde die Caspar Heinrich Klinik aufgenommen. Zusätzlich wurde in allen ausgezeichneten Fachbereichen jede Klinik für die besonders gute Betreuung von Diabetiker-Patienten prämiert. Auch die Moritz Klinik in Bad Klosterlausnitz ist wieder gelistet. „Es ist schon eine Besonderheit, im FOCUS genannt zu werden. Die Liste ist ja nicht nur für die Patienten wichtig, sondern sie stellt auch ein Qualitätsmerkmal für unsere Häuser als Arbeitgeber dar. Nicht zuletzt würdigt sie die Arbeit unserer Mitarbeiter. Eine solche Bestätigung motiviert jeden Einzelnen für tägliche Arbeit, die er hier leistet“, so Peer Kraatz, Geschäftsführer der Bad Driburger Gräflichen Kliniken. Die Gräflichen Kliniken sind mit ihren vier stationären Häusern insgesamt acht Mal in der Liste enthalten. „Dass wir im dritten Jahr in Folge in der FOCUS Liste enthalten sind, beweist, dass die Leistungen unserer Mitarbeiter konstant auf einem hohen Level sind“, so Kraatz weiter.

Seit 2017 werden außerdem Kurorte prämiert. Die Stadt Bad Driburg als staatlich anerkanntes Heilbad schneidet mit seinem medizinischen sowie kurorttypischen Angebot und bei der Infrastruktur drei Mal mit „sehr gut“ ab. Damit hat es der Kurort in die Liste der 80 besten von insgesamt 354 Heilbädern geschafft und darf sich mit dem FOCUS-Gesundheitssiegel als „Top Kurort 2019“ schmücken.

Die FOCUS Listen bilden eine gute Entscheidungsgrundlage für Patienten und Kurortbesucher. Sie basieren auf umfangreichen Auswertungen durch Fachleute.  Im Bereich der Kliniken fließen neben der Qualität der Behandlung Kriterien wie die Reputation des Hauses, Hygienestandards und die Ausstattung ein. Welches Angebot die Kurorte vorhalten, wurde anhand einer online-Erhebung ermittelt.  Patienten wurden nach ihrer Zufriedenheit befragt – sie konnten eine Empfehlung abgeben, mit welchen Orten sie besonders positive Erfahrungen gemacht haben. Unabhängige Rechercheure überprüften, wie viel medizinisches Fachpersonal vor Ort ist. Infrastruktur, ein kurorttypisches Angebot und das Heilvorkommen fließen in die Bewertung ein.

Autor: Redaktion Rehakliniken Online

Stand: 21.12.2018

Quelle:

Bild und Text: Gräfliche Unternehmensgruppe

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • Auf Google+ teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden