Strategietagung Schlaganfall im PASSAUER WOLF Bad Griesbach

Im Rahmen einer Strategietagung zum Thema Schlaganfall wurde der langjährige Ärztliche Direktor Dr. med. Werner Rink am 21.06.2018 in den Ruhestand verabschiedet.

Verabschiedung des langjährigen ärztlichen Direktors Dr. med. Werner Rink

Strategietagung Schlaganfall

»Unser Ziel war es, Strategien innerhalb der Versorgung des akuten Schlaganfalls mit lokalem Schwerpunkt auf Niederbayern zu beleuchten und dabei sowohl einen Rückblick zu gewähren, als auch Zukunftsperspektiven aufzuzeigen«, so Dr. med. Oliver Meier, Chefarzt der Neurologie und neurologischen Frührehabilitation im PASSAUER WOLF Bad Griesbach sowie Regionalbeauftragter der Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe. Derzeit ist unter seiner Leitung ein Schlaganfallzentrum im Aufbau. Patienten werden im PASSAUER WOLF Bad Griesbach bereits ab der neurologischen Frührehabilitation behandelt. Im weiteren Verlauf der neurologischen Rehabilitation kann die medizinisch-therapeutische Behandlung gut auf den Genesungsverlauf abgestimmt werden. Ergänzend zählen Maßnahmen zur Früherkennung wie Check ups und Präventionsangebote zum Spektrum des Schlaganfallzentrums. Dr. med. Frank Kraus, Oberarzt am Klinikum München-Harlaching und Koordinator des »TEMPiS-Flying Interventionalist (FIT)-Projekts« stellte im Rahmen der Strategietagung das telemedizinische Projekt zur integrierten Schlaganfallversorgung in der Region Süd-Ost-Bayern (TEMPiS) vor. Im Anschluss referierte Dr. med. Hans Emmert, der Ärztliche Direktor des Klinikum Passau zur Schlaganfallversorgung in Niederbayern. Herr Dr. med. Oliver Meier zeigte Perspektiven der Schlaganfallversorgung auf.

 

Verabschiedung des langjährigen Ärztlichen Direktors Dr. med. Werner Rink

Im ärztlichen Kollegenkreis fand die Verabschiedung von Dr. med. Werner Rink, dem langjährigen Ärztlichen Direktor sowie Chefarzt der Neurologie und Geriatrie statt. Der Abend klang bei einem gemeinsamen Abendessen in

der PASSAUER WOLF Hotelklinik Maria Theresia****S aus. Felix Bauer, Geschäftsleiter im PASSAUER WOLF Bad Griesbach und Florian Leebmann, geschäftsführender Gesellschafter der PASSAUER WOLF Reha • Hotelkliniken, dankten Herrn Dr. Rink – neben weiteren Weggefährten des Ärztlichen Direktors - für die vertrauensvolle und engagierte Zusammenarbeit in den letzten 28 Jahren. Herr Dr. Rink hat die Neurologie im PASSAUER WOLF Bad Griesbach aufgebaut und die neurologischen Rehabilitationskonzepte zukunftsorientiert weiterentwickelt. Anfang der 90er-Jahre gehörte der PASSAUER WOLF Bad Griesbach mit zu den ersten Kliniken in Bayern, die schwerbetroffene Frührehabilitations-Patienten aufgenommen und behandelt haben. Inzwischen ist daraus eine spezialisierte neurologische Frührehabilitations-Abteilung mit Akutkrankenhausbetten entstanden. Herr Dr. Rink war seit 2005 maßgeblich am Aufbau der geriatrischen Rehabilitation im PASSAUER WOLF Bad Griesbach beteiligt und engagierte sich auch für die Weiterentwicklung der Geriatrie in Bayern. »Gemeinsam haben wir in den letzten Jahrzenten, seit 1990, viel im Sinne der Patienten bewegt, ohne die Bedürfnisse schwer Betroffener aus dem Blick zu verlieren. Das war nur im Team möglich. Für die gute Zusammenarbeit im PASSAUER WOLF-Team und auch in der Region - u. a. mit Kollegen der Akutkrankenhäuser - bin ich sehr dankbar. Ich werde dem PASSAUER WOLF immer verbunden bleiben und wünsche meinem Nachfolger Herrn Dr. Meier und der gesamten Mannschaft viel Erfolg für die Zukunft«, so Dr. med. Werner Rink.

Medizinische Rehabilitation und herzlicher Komfort

Expertise und fast 40 Jahre Erfahrung in der medizinischen Rehabilitation zeichnen das Team im PASSAUER WOLF Bad Griesbach aus. Unabhängig davon, wie schwer betroffen die Patienten nach einer neurologischen Erkrankung sind, können Privatpatienten, Zusatzversicherte und Selbstzahler die Rehabilitation auch in gehobenem stilvollem Ambiente – bis hin zur Unterbringung in der Vier-Sterne-Superior-Hotelklinik Maria Theresia – durchführen. Eine spezielle Infrastruktur und ein geschützter Rahmen sorgen für Sicherheit. Mit den PASSAUER WOLF Privat- und Privat plus-Angeboten lassen sich stilvoller Komfort und medizinisch-therapeutische Spitzenleistung vereinen. In den PASSAUER WOLF Reha • Hotelkliniken werden jährlich über 5.000 neurologische Patienten behandelt. Die Klinikgruppe zählt mit vier Standorten – in Bad Griesbach, Bad Gögging, Ingolstadt und Nittenau - zu den führenden Zentren für Rehabilitation und medizinische Versorgung in Südbayern.

Autor: Redaktion Rehakliniken Online

Stand: 27.06.2018

Quelle:

PASSAUER WOLF Reha • Hotelkliniken

  • Auf Whatsapp teilenTeilen
  • Auf Facebook teilen Teilen
  • Auf Twitter teilenTeilen
  • Auf Google+ teilenTeilen
  • MerkenMerken
  • DruckenDrucken
  • SendenSenden